Gründe zur Definitionserneuerung - Völkerverständigung

1. Wissenschaft

Was weiß die Wissenschaft über uns?

 

Alles was ist, ist Energie!

Energie geht niemals verloren, kann aber umgewandelt werden.

Da alles was existiert Energie ist, sind auch wir Energie.

 

Es ist unstrittig, dass wir als eine Einheit aus Körper, Geist und Seele wirken.

Doch was macht uns aus?

Unser Körper besteht aus Gemeinschaft von ca. 50-100 Billionen Lichtphotonen*. Unsere Wissenschaft weiß, dass jede dieser lebenden Lichtphotonen intelligent ist. Sie sind mit Gedächtnis, Identität, Selbsterneuerung, Energie, Atmung, Ausscheidung und Immunsystem ausgestattet. Wir tun dazu bewusst nicht wirklich etwas, oder? Sie funktionieren einfach, solange wir den Geist nicht blockieren und damit langfristige Systemstörungen erzeugen, welche wir Krankheit nennen.

Operationen mit Amputation, Implantationen von künstlichen Körperteilen und Organen, (selbst Herzschrittmachern) verdeutlichen uns, wir sind nicht unser Körper. Unser Sein hat zwar seinen Wohnsitz in unseren Körper, jedoch als Bewohner und Nutzer.

Das heißt natürlich nicht, dass wir unseren Körper vernachlässigen sollten.

Denn wir brauchen ihn. Wir Körper, Geist und Seele sind ein Team.

Teresa von Avila 1515-1582 formulierte es so:                                                                         

„Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“

Ein Vergleich unseres „Teams“, in unserem heutigen technischen Verständnis:

Körper              =            Computer – Hardware                                                       Biocomputer

Geist                =            Betriebssystem

Seele               =            Programmierer

 

Mit einem Computer und dem entsprechenden Betriebssystem, welches den Computer aktualisiert und betriebsbereit hält, kann der Programmierer mit Hilfe von einem bereits vorgefertigten Softwareprogrammen arbeiten bzw. selbst Programme erstellen.

Wenn der Computer einen technischen Defekt hat oder den „Geist“ aufgibt, dass heißt das Betriebssystem wird nicht mehr gedownloadet oder kann nicht mehr auf dem Computer laufen, bedeutet das nicht den Tod des Programmierers.

Sowie bei einem Computer die Einzelteile in Elemente getrennt und wiederaufgearbeitet werden, löst sich auch der menschliche Körper in die Elemente aus denen er besteht wieder auf und geht in den Kreislauf der Natur zurück. Der Kreislauf der Natur stellt Nahrung für neue Körper zur Verfügung.

Der Geist bzw. das Betriebssystem steht für einen anderen Körper bzw. Biocomputer zur Verfügung.

Als Programmierer verlassen wir den funktionslosen Computer. Wir werden nach einiger „Zeit“ unsere Erfahrungen u. Tätigkeiten mit einem neuen Computer fortsetzen. Genauso wie die Seele einen neuen Biocomputer nach eine Ruhephase erhält.

Ohne zur Hilfenehmung des technischen Vergleiches nennt man diese Abhandlung auch „Reinkarnation“ oder „Seelenwanderung“.

Also nichts Neues. Die Reinkarnation war Teil der Lehre von Jesus. Im Buddhismus, im Hinduismus, bei den Schamanen und den Naturvölkern ging das Wissen über unser Sein als Teil des großen Ganzen in Form der wiederkehrenden Natur nie verloren.

Bei der Computerauswahl berücksichtigen wir doch auch die Leistungskriterien. Die Farbe und das Design eines Computers ersetzen nicht die Fähigkeiten und unterliegen dem laufenden Wandel. (Abgesehen von der Prestigefrage, über die wir nachdenken dürfen).

Fazit:                                                                                                                                        Es gibt keinen Grund Menschen nach Hautfarbe, Größe, Augenform, Haarfarbe, Körperstatur und anderen Äußerlichkeiten zu trennen, zu vergleichen oder zu beurteilen.

Wenn wir dies tun, sind wir dann nicht einfach nur albern und unreif?


Wir sind nicht unser Körper.                                                                                             Heißt es nicht bereits in alten Schriften, dass der Körper ein lebendiger Tempel ist?     Die Wissenschaft und altes überliefertes Wissen fügen sich langsam zusammen und erklären sich dabei gegenseitig.

 

 

* Lichtphotonen - Photonen sind in der Physik Lichtquanten - kleinste bekannte Elementarteilchen des Lichts - bei lebenden Organismen werden diese auch als als Biophotonen bezeichnet

Frieden leben - Stiftung bürgerl. Rechts
frieden-leben@hotmail.com